Rikscha

Die Rikscha wurde von Radeln ohne Alter in enger Zusammenarbeit mit Bringer® und christiania bikes® entwickelt und ist spezifisch auf die Bedürfnisse der Initiative abgestimmt. Beim Design des Fahrrads wurde insbesondere auf den Fahrkomfort, die Stabilität und die Sicherheit geachtet, um dem Piloten und seinen ein bis zwei Passagieren ein optimales Fahrgefühl und -erlebnis bieten zu können.

Die Rikscha verfügt über einen elektrischen Motor, der die Tretleistung der Piloten je nach Bedürfnis unterschiedlich stark unterstützt. So hat sich das Fahrrad nicht nur im eher flachen Dänemark sondern auch in Norwegen in eher steilerem Gelände bewährt.

Eine flexible Haube schützt die Passagiere vor Wind, Regen, Schnee und Sonne. Sie ist mit drei Fenstern ausgestattet und bietet nicht nur den Passagieren eine bessere Sicht, sondern erlaubt es dem Pilot, seine Passagiere immer im Auge zu behalten.

Die Passagiere sitzen nahe beim Piloten im vorderen Teil der Rikscha. Dies ermöglicht es ihnen, nahe am Geschehen zu sein. Zudem lädt es Passanten dazu ein, mit den Passagieren in Kontakt zu treten. Auch wird ein müheloses Gespräch zwischen dem Piloten und den Passagieren während der Fahrt ermöglicht, ohne dass der Pilot seine Augen von der Strasse nehmen muss.

Sitzgurte sorgen für eine zusätzliche Sicherheit der Passagiere, wobei die durchschnittliche Geschwindigkeit bei Ausflügen im Rahmen von Radeln ohne Alter lediglich ca. 12 km/h beträgt.

Die Rikscha von christiania bikes®

taxi_kaleche-550x407

taxi_kaleche2-550x407

taxi_kaleche1-550x407

taxi41-550x407

Die Rikscha von Bringer®

Bilder folgen in Kürze.